Neumond im Stier: Achtung, Sprengkraft


2 Minuten Lesezeit
23 Apr
23Apr

Von Claudia Hohlweg. Am 23.04.2020 um 4:25 Uhr verbinden sich in einem kosmischen Moment Sonne und Mond zu einem hochexplosiven Neumond im Stier, welcher Uranus an seiner Seite hat. Jeder Neumond ist ein Neubeginn und dieser Neumond leitet den kollektiven Wertewandel ein. Uranus wirkt wie ein Blitz aus heiterem Himmel, sprengt Anhaftung und Bequemlichkeit ohne Vorwarnung. Welchen Neuanfang wagst du mit diesem Mondzyklus? Bist du bereit deine Komfortzone zu verlassen? Jetzt?

Uranus –Schöpferische Intelligenz

Uranus gilt als Prinzip höchster Spannung, die sich mit explosiver Dynamik und eruptiver Plötzlichkeit entlädt und radikale Veränderungen bewirkt. Neue Dimensionen öffnen sich und alles, was die eigene Entwicklung einschränkt, wird gesprengt. Dies können eingefahrene Gewohnheiten sein, einengende Traditionen und Beziehungen sowie starre Gesetze eines Systems.

Nach einer längeren Phase des Stillstands haben wir diese Epidemie noch nicht bewältigt. Auch die neuen Beschlüsse der Länder erlauben vorerst keine Lockerung. Dies könnte sich in einem rebellischen Drang nach Freiheit äußern. Die eruptive Energie von Uranus im Stier könnte sich auch durch Erdbeben oder Vulkanausbrüche äußern. Auch „politische Erdbeben” sind nun möglich. Rund um diesen Neumond könnten wir auf verschiedene Weise schockartige Überraschungen erleben: Enthüllungen, die unser Weltbild total verändern, sind nun möglich.

Neumond im Stier: Was ist für mich (noch) von Wert?

Während der Zeit des Stiers (21.04. – 20.05.) können wir mit Beharrlichkeit unsere Kräfte bündeln, um das, was wirklich wertvoll für uns ist, zu schützen. Die ganze Welt erfährt seit Wochen Einschränkungen: Ausgangssperren, Kontaktverbote, Veränderungen und Verluste im Beruf und die damit verbundenen Ängste. So wird die Aufmerksamkeit auf das gelenkt, was wirklich wesentlich und von Bedeutung ist. Die Werte ändern sich und die persönliche Freiheit erfahren wir als so wertvoll, wie noch nie.

Der dem Stier zugehörige Satz lautet: „Ich besitze”. Ein guter Moment, sich einmal bewusst zu machen, dass wir unseren Besitz nicht zu fest halten, sondern das Erreichte genießen und mit denen teilen, die weniger haben als wir. In Zeiten wie diesen lautet die große Herausforderung für alle: Lass los! Wir betreten eine neue Ära und damit schließt sich eine Tür für immer. Der erste Schritt fand schon im Mai 2018 mit dem erstmaligen Eintritt von Uranus in das Zeichen Stier statt. Wir können uns vorstellen, dass wir in ein gänzlich unbekanntes Land aufbrechen und einen Koffer packen: Was lässt du hinter dir? Was nimmst du mit? Was ist wirklich von Bedeutung für dich?

Venus – Liebe, Gefühl und Harmonie

Venus, der Planet der Liebe und Werte ist dem Stier zugeordnet und konfrontiert uns mit der Frage: wie gehe ich mit mir um, was mute ich mir zu? Für welche Werte stehe ich ein? Dieser Neumond ist eine Einladung sich der eigenen Werte, besonders des Selbstwerts, bewusst zu werden. Mit der demnächst rückläufigen Phase der Venus vom 13.05. – 25.06.2020 dürfen diese Themen intensiv überprüft werden. Besonders in Bezug auf inneren und äußerem Reichtum sowie Fülle. Wo gibt es Blockaden? Wo möchte ich wachsen? Die daraus gewonnene Klarheit schafft beste Voraussetzungen für die nächsten Schritte und Entscheidungen. Letztendlich geht es immer darum, Verantwortung für die eigenen Werte, Gefühle und Gedanken zu übernehmen. Nur so können wir das Leben leben, das wir uns wünschen. Wachstum erfordert, dass wir das loslassen, was bequem ist, uns aber letztendlich erstickt.

Zum Neumond im Stier können wir uns fragen:

  • Warum ängstigt mich Veränderung?
  • Was sind die drei wichtigsten Werte für mich?
  • In welchen Bereichen möchte ich großzügiger sein?
  • Was gibt mir Sicherheit?
  • Was lass ich los und was kann ich einfach nicht loslassen?
  • Wo bin ich der Bequemlichkeit verfallen?
  • Welche Komfortzone verlasse ich?
  • Was stärkt meinen Selbstwert?
  • Wo erlebe ich Fülle und Mangel?

Mit dem Neumond im Stier können wir:

  • großzügig sein: zu sich selbst und anderen
  • Sinnlichkeit und Schönheit in ihrer Vielfalt genießen
  • neue Kochrezepte ausprobieren
  • inneres Wachstum anstreben
  • Zeit in der Natur verbringen
  • Dankbarkeit entwickeln

Wer spürt den Neumond im Stier besonders?

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.